Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Heute möchte ich das Thema Gesichtsreinigung behandeln. Ich werde immer wieder gefragt, wie richtige Gesichtspflege funktioniert, insbesondere Bräuten ist ein reines Hautbild bei ihrer Hochzeit besonders wichtig. Daher bekommt ihr hier heute von mir die Top-Tipps zur optimalen Gesichtsreinigung. Erst einmal solltet ihr dafür wissen, welcher Hauttyp ihr seid, damit ihr auch gezielt Produkte für euren Hauttyp aussuchen könnt. 

MISCHHAUT: Weit verbreitet ist die sogenannte Mischhaut. Dieser Hauttyp hat in der sogenannten T-Zone, d.h. auf der Stirn und im Nasenbereich eher fettige Haut, im Wagenbereich ist die Haut eher trocken. 

FETTIGE HAUT: Dieser Hauttyp findet sich insbesondere bei Teenagern häufig an, da eine Überaktivität der Talgdrüsen vorliegt, die gerne in der Pubertät auftritt. Fettige Haut erkennt man an einem glänzenden Film auf der Haut sowie vielen Mitessern und Pickeln.

TROCKENE HAUT: Die trockene Haut ist das genaue Gegenteil der fettigen Haut. Es liegt oft eine verminderte oder gestörte Talgproduktion vor. Oft liegt dies auch einfach nur an zu wenig Wasserzufuhr. Die trockene Haut neigt eher zur Fältchenbildung. Die Haut ist eher matt, es entstehen oft Trockenheitsschüppchen. 

EMPFINDLICHE HAUT: Die empfindliche Haut reagiert besonders sensibel auf viele Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten und neigt schnell zu Hautirritationen wie z.B. Juckreiz oder sogar Ausschlag. Die Haut ist meistens sehr feinporig.

NORMALE HAUT: Die normale Haut ist natürlich der Idealzustand. Die Haut ist weder zu fettig noch zu trocken. Die Haut ist feinporig. 

Das sind die fünf gängigsten Haupttypen. Je nach Hauttyp gibt es speziell zusammen gesetzte Pflegeprodukte. z.B. sollte eine fettige Haut nicht noch mehr mit Fettbestandteilen behandelt werden, hier empfehlen sich Gele. Bei einer trockenen Haut solltet ihr als allerstes schauen, ob ihr ausreichend Wasser trinkt. Mindestens 2 Liter Wasser sollten es pro Tag sein, damit die Haut gut durchfeuchtet werden kann. Bei einer sensiblen Haut sollte man auf Markenprodukte zurückgreifen, die spezielle Serien für sensible Haut im Programm haben, wie z.B. die Firma Dermalogica. Achtung bei Sensibelchen: Bitte denkt nicht, dass Naturprodukte das Optimum für euch sind. Je nach Inhaltsstoff gibt es einige Naturprodukte, die besonders viel Hautirritationen hervorrufen. Denkt z.B. daran, wie es sich anfühlt, wenn ihr mit einer Brennnessel in Kontakt kommt. Ähnlich können auch Naturprodukte bei sensibler Haut wirken. 

Egal welchen Hauttyp ihr habt, das A & O ist die richtige Reinigung. Dies gilt für alle Hauttypen gleichermaßen. Hier die wichtigsten Tipps, um eure Haut richtig zu reinigen:

1. Makeup wird IMMER vor dem Schlafengehen entfernt. Um wasserfeste Mascara zu lösen, empfehlen sich ölhaltige Make-up-Entferner. Ich kann euch den Entferner von Mary Kay oder Lancôme (Bi-Facil) empfehlen. Beide Produkte entfernen sehr gut wasserfestes MakeUp und sind sehr hautverträglich. Da gute MakeUp-Entferner nicht günstig sind, könnt ihr folgenden Trick anwenden, um länger von den Produkten zu haben: Nehmt ein Wattepad, haltet es unter warmes Wasser und nehmt anschließend ein wenig MakeUp-Entferner auf das feuchte Wattepad. Nun legt ihr das Wattepad auf eure Augen und lasst den Makeup-Entfener eine Minute einwirken. Anschließend lässt sich das Augen-Makeup mit dem Wattepad ganz einfach entfernen. 

2. Fettige und Mischhaut können Reinigungsgele mit zusätzlich angereicherten leichten Peelingkörnern verwenden, um die Haut porentief zu reinigen. Trockene und empfindliche Haut sollte eher auf cremige Substanzen, wie z.B. eine Reinigungsmilch zurückgreifen. Hier bieten die Marken Foreo und Biotherm für alle Hauttypen optimale Reinigungsprodukte an. 

3. Damit die Haut auch wirklich porentief gereinigt wird, empfiehlt sich die Verwendung einer Reinigungsbürste. Hier bin ich ein absoluter Verfechter der Anti-Aging-Reinigungsbürsten von Foreo. Foreo bietet auch hier für alle Hauttypen ein geeignetes Produkt an. Die Haut wird porentief gereinigt. Weitere Produktberichte der Foreo Reinigungsbürste findet ihr in meinem Blog. 

4. Nachdem die Haut nun gereinigt wurde, wird abschließend noch ein Gesichtswasser genutzt, um die letzten Unreinheiten aus den Poren zu entfernen. Hier bietet die Marke Biotherm ebenfalls super Produkte für jeden Hauttyp an. 

5. Nachdem die Haut nun ordentlich gereinigt wurde, folgt natürlich die Gesichtspflege. Wenn ihr auch zum Thema Gesichtspflege Empfehlungen möchtet, schreibt mir gerne.